Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Urteile der Rennkommission Rennen 1 und 2 Spielberg

  1. #1

    Urteile der Rennkommission Rennen 1 und 2 Spielberg

    Die Rennleitung hat beschlossen, das das Rennen 2 annuliert wird aufgrund nicht eingespielter Erfolgstgewichte!!!
    Über eine Wiederholung des 2. Rennens wird abgestimmt, siehe Forum

  2. #2
    Proteste Rennen 1:


    Beteiligte: Mike Voigt; Armin Binder


    Timecode: 490

    Armin versucht Mike Voigt in der Spitzkehre innen zu überholen. Er hat am Bremspunkt über zwei Wagenlängen Rückstand. Dabei geht er zu optimistisch vor und trifft Mike Voigt hinten rechts. Mike dreht sich weg und wird letzter. Armin hätte in diesem Fall zurückstecken müssen und so den Unfall vermieden.

    Strafe: 20 Sekunden aufs Rennergebnis für A. Binder


    Beteiligte: Daenecke - Phlipsen

    Timecode: 595-601
    Abgelehnt da die Angabe des Rennens fehlt.


    Protest Dennis Fuhrheim

    Stellungnahme zum Protest: Der Vorwurf, dass die Strafgewichte nicht getestet wurden wird gänzlich zurückgewiesen. Alle Fahrzeuge wurden von der Rennleitung getestet und für geeignet empfunden. Die Rennleitung hatte schon im Briefing des letzten Rennens angemerkt und angeraten sich rechtzeitig an das eigene Fahrzeug mit den Strafgewichten zu gewöhnen. Mit der Einbindung der Strafgewichte ging auch die Änderung des Tankvolumens einher, was dementsprechend auch eine Gewichtserhöhung je nach Füllstand zur Folge hat.


    Startphase:

    Beteiligte: Martin Ulrik, Nick Westphal, Michael Welle, Hasso Osterkamp

    Time Code: 335-338

    Welle, Ulrik, und Westphal fahren nebeneinander in Kurve 4. Westphal und Ulrik lösen die Bremse um näher an Welle heranzuziehen. Dabei überschätzt sich Nick und trifft Martin Ulrik hinten rechts. In Folge stupst Ulrik Welle an und dreht sich ein. Nick gibt wieder Gas und dreht ihn wieder in Fahrtrichtung. Zu der Zeit befindet sich Nick nicht auf der Strecke und beschleunigt weiter. Beim wiedereinscheren auf die Strecke trifft Nick Martins Wagen wiederholt hinten rechts. (Unsafe rejoin) Martin dreht sich dabei in die Bande. Durch den Aufprall verliert Nick etwas die Kontrolle und trifft Hasso Osterkamp auch am Hinteren rechten Kotflügel. Auch Hasso dreht sich dadurch in die Bande. Letztendlich ist Nick der Auslöser für die Unfallfolge und rejoint die Strecke unsafe.


    Strafe: 40 Sekunden aufs Rennergebnis für N. Westphal


    Beteiligte: Martin Ulrik,

    Time Code 294,317

    Martin Ulrik fährt in annähernd der gesamten ersten Runde recht rücksichtslos und bremst sehr spät. Dadurch entstehen mehrere Rempler die in der ohnehin sensiblen Startphase nicht zu dulden sind.


    Strafe: 40 Sekunden aufs Rennergebnis für M. Ulrik


    Boxenstopregeln nicht eingehalten

    Stefan Wukowatz, Reifen gewechselt

    Strafe: 60 Sekunden aufs Rennergebnis


    Mike Voigt, Reifen gewechselt

    Strafe: 60 Stop an Go beim nächsten Rennen 1 an dem er teilnimmt


    Ali Arman, 29 Sekunden Standzeit

    Strafe: Drive Through für das nächste Rennen1 an dem er teilnimmt


    Missachtung der Tracklimits

    kontrolliert wurden Kurve 1, Runde 24 -39, Mittelsektor Würthkurve Runde 1-15 und letzte Kurve Runde 3-20

    Bestrafung:
    Die Bestrafung ergibt sich folgendermaßen: Gesichtet wurde 1/3 des Rennens in 3 Streckenabschnitten. Wer mehr als 4, also mindestens 5 mal die Tracklimits missachtet hat wird bestraft und zwar mal 3. Beispiel: 5 Cuts in 15 Runden, Strafe 15 Sekunden.

    Sollten die bestraften Fahrer in den nächsten 3 Veranstaltungen je 2 Rennen ähnliches Verhalten aufzeigen, wird das Strafmaß von 1 Sekunde pro Vergehen auf 2 Sekunden pro Vergehen verdoppelt.


    J.Scheepvaart:2440, 2620, 2800, 2890, 3070, 3160, 3339, 3429 3520, 3791, 1328
    11 Vergehen x3 =33 x 2 Sekunden
    Strafe: 66 Sekunden aufs Rennergebnis da unter Beobachtung


    M. Ulrik: 2446, 2538, 2628, 2718, 2900, 2990, 3081, 3171, 3262, 3353, 3623, 819, 908, 1089, 1362, 536, 1017
    17 Vergehen x3 = 51 x 2 Sekunden
    Strafe: 102 Sekunden aufs Rennergebnis da unter Beobachtung

    M. Welle: 2447, 2538, 2628, 2718, 2809, 2899, 2989, 3079, 3441, 3531, 1176, 1357, 918, 1103, 1195, 1235, 1376, 1648, 1832
    19 Vergehen x 3 = 57 x 2 Sekunden
    Strafe: 114 Sekunden aufs Rennergebnis da unter Beobachtung

    Y. Pleiss: 2505, 2596, 2686, 2775, 2865, 2954, 3045, 3318, 3408, 3498, 3588, 3677, 352, 530, 619, 708, 1157, 1426, 1517, 1608,
    20 Vergehen x 3 = 60 x 2 Sekunden
    Strafe: 120 Sekunden aufs Rennergebnis da unter Beobachtung

    J. Wenninger: 2514, 2694, 2783, 3591, 3771, 353, 820, 1452
    8 Vergehen x 3 = 24 x 1 Sekunde
    Strafe: 24 Sekunden aufs Rennergebnis

    D. Kieseling: 2617, 3072, 3433, 3523, 3613, 739
    6 Vergehen x 3 = 18 x 1 Sekunde
    Strafe: 18 Sekunden aufs Rennergebnis

    A. Singe: 644, 736, 828, 919, 1103, 571, 662, 845
    8 Vergehen x 3 = 24 x 1 Sekunde
    Strafe: Stop and Go 24 Sekunden in den ersten 3 Runden beim nächsten Rennen 1 an dem er teilnimmt

    M. Voigt: 2530, 2617, 2886, 3064, 572, 1379, 1738, 2008
    8 Vergehen x 3 = 24 x 2 Sekunden da unter Beobachtung
    Strafe: Stop and Go 48 Sekunden in den ersten 3 Runden beim nächsten Rennen 1 an dem er teilnimmt

    S. Wukowatz: 2669, 3468, 3556, 635, 812, 1080, 1258, 1437, 1526, 1885
    10 Vergehen x 3 = 30 x 2 Sekunden
    Strafe: 60 Sekunden aufs Rennergebnis da unter Beobachtung

    D. Schubert: 447, 1080, 1531, 647, 827, 917, 1099, 1189, 1640
    9 Vergehen x 3 = 27 x 1 Sekunde
    Strafe: 27 Sekunden aufs Rennergebnis

    S. Mager: 629, 720, 990, 1532, 1558, 1369
    6 Vergehen x 3 = 18 x 1 Sekunde
    Strafe: Stop and Go 18 Sekunden in den ersten 3 Runden beim nächsten Rennen 1 an dem er teilnimmt

    T. Batzke: 2552, 3651, 721, 1173, 1443, 1649, 1012, 1102,1994
    9 Vergehen x 3 = 27 x 2 Sekunden
    Strafe: 54 Sekunden aufs Rennergebnis da unter Beobachtung

    H. Osterkamp: 3003, 3548, 3640, 1018, 1475
    5 Vergehen x 3 = 15 x 1 Sekunde
    Strafe: 15 Sekunden aufs Rennergebnis

    M. Putzke: 3003, 3093, 3819, 820, 1186, 1031, 1235
    7 Vergehen x 3 = 21 x 1 Sekunde
    Strafe: 21 Sekunden aufs Rennergebnis

    P. Pleiss: 2445, 2626, 361, 453, 544, 634, 905,
    7 Vergehen x 3 = 21 x 1 Sekunde
    Strafe: 21 Sekunden aufs Rennergebnis


    Rennen 2 wird wegen technischer Fehler annulliert und zu einem späteren Zeitpunkt neu angesetzt!

    Strafen und alle Gewichte des Rennens 2 werden im Wiederholungsrennen wie zum Ursprünglichen Zeitpunkt geplant, eingefügt.
    Soll heißen, alle ursprünglichen Strafen/Gewichte werden in das Wiederholungsrennen übertragen. Im nächsten Rennen 2 (Zandvoort) werden demnach keine Strafen vom Vorrennen auszusitzen sein. Erfolgsgewichte werden nach Klassifizierung laut Reglement regulär eingefügt.


    Die Rennkommission empfiehlt der Rennleitung, durch Missachtung der Tracklimits zu vergebende Strafen durch RFactor vergeben zu lassen. Aufgrund unverhältnismäßig hoher Strafen, die die Rennkommission vergeben muss, sind wir der Meinung, dass diese Strafen direkt im Rennen vergeben werden sollten. Dadurch ergeben sich folgende Vorteile:
    -Fahrer werden direkt bestraft und die Platzwechsel werden unmittelbar erfolgen

    -Fahrer werden Rücksichtsvoller im Umgang mit den Tracklimits
    -Der Stream wird wesentlich interessanter und ewige Führungsrunden werden ggf. Vermieden. Bsp.: Oschersleben beide Rennen, Spielberg Rennen 1
    -Die Leistung “Sauberer” Fahrer werden besser und für das jeweilige Rennen gewürdigt

    Leider ist eine Umsetzung nicht so einfach und bis dahin werden wir weiter so verfahren wie bisher. Fakt ist, das sich die Rennkommission es sich nicht leicht gemacht hat und die gesamten Vorfälle an die Rennleitung weitergegeben hat. Diese hat in einer außerordentlichen Sitzung am Samstag, den 13.07.2019 beschlossen das die Strafen so verhängt werden wie die Reko sie beschlossen hat.



    Die Reko wurde durchgefürt von Daniel Schmidt, Stefan Mager, Hasso Osterkamp, Robin Ricke
    Geändert von Hasso Osterkamp (14.July 2019 um 10:30 AM Uhr)

  3. #3
    Nachtrag zur Reko

    Mißachtung der Tracklimits im Qualifying

    Y. Pleiss TC 718
    M. Voigt TC 928
    A. Arman TC 650
    M. Weber TC 512


    folgende Fahrer/ Strafen werden auf 1 Veranstaltung auf Bewährung ausgesetzt, da sie das Rennen nicht beendet haben

    Mike Voigt, Stefan Mager, Andreas Singe

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •